2_Ortsring Protokolle

Protokoll der Versammlung  Ortsring  Höngen am 21.10.2018 in der Gaststätte DreissenUm 10.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende Toni Meiers die Vertreter der Ortsvereine. Anwesend waren: TPFC Höngen, Tennisclub Freizeitspass, Frauengemeinschaft Höngen, Ortsvorsteher Bert Fehlen, Schützenbruderschaft Höngen, Kulturverein Selfkant, der  SV Höngen Saeffelen,  die Feuerwehr Höngen Saeffelen der TTC Höngen, der Kirchenchor und Die Alte Schule. Entschuldigt hatten sich der MGV Höngen und das Altenheim St Josef.Punkt 2: Verlesung des Protokolls der letzten Versammlung.Zum Protokoll der letzten Versammlung gab es folgende Erläuterungen.

Anita Palmen erklärte, dass am 09.12.2018 kein Konzert mit Taize Gesang stattfindet sondern ein Adventskonzert. Toni Meiers erklärte dass Leo Keulen und Rosi Borg aus dem Organisationsteam für die Sylvester Party 2018 ausgeschieden sind und er dafür eingesprungen ist.

Punkt 3: Termine:

Gottfried Engendahl informierte noch über folgende Termine für 2018 die im Kulturhaus stattfinden: 24.10.2018 Josi Küsters und ihr Projekt Lebensblume, 14.11.2018 Kinderbuchlesung, 17.11.2018 Liederabend, 23.11.2018 Buchlesung, 26.11.2018 Klaus Buyel berichtet über sein Projekt in Burundi. Anschließend wurden die Termine für 2019 in den Jahreskalender eingetragen.

Punkt 4: Sylvester Party:

Claudia Görz informierte über den Stand der Vorbereitungen für die Sylvester Party. Es ist eine Musikgruppe verpflichtet worden welche auch Sonntags beim letzten Trommlercorpsfest gespielt hat. Das Büffet ist bei Mezgerei Vossen bestellt. Anmeldeschluss ist der 15.12.2018. Es sind bis jetzt ca.50 Anmeldungen verzeichnet worden. Toni Meiers erklärte noch dass die maximale Obergrenze bei 150 Personen liegt.

Punkt 5: Verschiedenes.

Gottfried Engendahl berichtete dass die Vereinstafel bei Peters immer noch mit nicht erlaubter Plakatierung verunstaltet wird. Weiterhin werden Plakate angebracht aber nicht wieder entfernt und die nächsten wieder darüber geklebt. Er regte an das jeder Mal ein Auge darauf wirft und evtl. alte Plakate entfernt.

Anita Palmen sagte noch dass der Termin von Volkstrauertag nicht im Pfarrbrief erschienen ist. Man sollte doch in den Vereinen an den Termin erinnern: 9.45 Uhr Antreten an der Schützenhalle. Fürs nächste Jahr soll Toni Meiers daran denken, dass der Termin im Pfarrbrief erscheint.

Dirk Görtz von der Gemeindeverwaltung informierte über die Bereitstellung eines Verfügungsfonds von 20000 €  der von der NRW Vital  Förderung bereitgestellt wurde. Voraussetzung für die Verteilung des Geldes ist die Gründung eines Quartiersbeirats. Man einigte sich darauf das Toni Meiers erstmal die Förderrichtlinien die Dirk Görtz ihm per e-mail zugesant hat, an alle anwesenden weiterleitet. Dann kann das in den jeweiligen Vereinen besprochen werden. Am 06.11.2018 trifft man sich um 19 Uhr im Kulturhaus um den Quartiersbeirat zu wählen. Mia Hensgens fragte ob man auch Geld für den Anstrich des Holzhauses auf dem Spielplatz Zehntweg bereitstellen könnte. Darauf antwortete Dirk Görtz, dass das Geld nur innerhalb des Quartiers verwendet werden darf. Der Spielplatz liegt außerhalb des Quartiers. Es gibt jedoch einen sogenannten Heimatcheck Fördertopf, aus dem man eventuell eine Förderung erhalten kann. Bert Fehlen wird das bei der Verwaltung nachfragen.

Die nächste Versammlung der Ortsvereine wurde auf den 24.03.2019 terminiert.

Mit einem Dank an alle schloss der Vorsitzende die Versammlung um 11.52 Uhr.

Protokoll der Versammlung  Ortsring Höngen am 11.03.2018 in der Gaststätte Dreissen

Um 10.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende die Vertreter der Ortsvereine. Anwesend waren: TPFC Höngen, Tennisclub Freizeitspass, Frauengemeinschaft Höngen, Ortsvorsteher Bert Fehlen, Schützenbruderschaft Höngen, Kulturverein Selfkant, der  SV Höngen Saeffelen,  die Feuerwehr Höngen Saeffelen der MGV und Die Alte Schule. Entschuldigt hatten sich der TTC Höngen, der Kirchenchor und Das Altenheim St Josef. Es fehlte:  DVV Höngen.

Punkt 2: Verlesung Protokoll der letzten Versammlung. Zum Protokoll der letzten Versammlung gab es folgende Erläuterungen.

Gottfried Engendahl sagte das dass mit dem Alten Porzellan mit dem Kindergarten geregelt ist. Toni Meiers erklärte zu dem Neuen Porzellan das 10 Milchkännchen da wären. Das wäre dann wohl genug. Zu dem Rundschreiben über die Fahnen einigte man sich darauf dass die Schützen beim nächsten Rundschreiben für die Kirmes einen Hinweis auf dem Zettel schreiben werden wie und wo man die Fahnen bestellen oder erwerben kann. Gottfried Engendahl schlug vor, ob man nicht eine „Höngener Fahne“ zum Kauf anbieten soll. Er wird bis zur nächsten Versammlung einen Entwurf und Preise anfragen.

Punkt 3: Termine 2018: Gottfried Engendahl informierte darüber das der Liederabend im Kulturhaus vom 24.03.2018 auf den 17.03.2018 verschoben wird. Der Tennisclub Freizeitspass nannte als Termin für sein Ortsturnier den 7.7. 2018. Die Alte Schule sagte die Veranstaltung „Back to School“ am 21.07.2018 ab, und nannte als Ersatztermin den 01.09.2018 das Sommerfest in der Alten Schule. Der Kirchenchor informierte dass am 09.12.2018 kein Weihnachtskonzert stattfindet. Anstelle davon gibt es ein Konzert mit Taizegesang. Für den Projektchor Taizegesänge werden noch gerne Sänger und Sängerinnen  angenommen. Zum Sommerfest des Altenheimes am 26.08.2018 erklärte Toni Meiers kurz den Ablauf des Festes welches ihm von Volker Kratz per Mail zu geschickt worden war. Eben falls informierte Toni Meiers über das Projekt „ Bienen EinMalEins“ welches von Anja Schmitz in Zusammenarbeit mit den Grundschulen im Selfkant ins Leben gerufen wurde. Man sollte doch in den Vereinen ein wenig Werbung dafür machen. Informieren kann man sich unter www.bieneneinmaleins.de

Punkt 4: Auslosung Platzierung der Tafeln am Vereinsbaum. Ergebnis: 1 Tennisclub Freiteitspass, 2 DVV Höngen, 3 SV Höngen Saffelen, 4 Kirchenchor, 6 Feuerwehr Höngen Saeffelen, 7 TTC Höngen, 8 TPFC Höngen, 9 Schützenbruderschaft, 10 Altenheim St Josef, 11 MGV Höngen, 12 Katholische Frauengemeinschaft .

Punkt 5: Ablauf der Veranstaltung am 27.04.2018. Man einigte sich darauf wie im letzten Jahr um 19.Uhr Antreten bei Pfeffer und Salz und Zug nach de Krouw. Bei einem gemütlichen Umtrunk werden dann die Tafeln am Vereinsbaum montiert.

Punkt 6: Verschiedenes. Toni Meiers erklärte zum DVV das der Verein sich in der Auflösung befindet.  Das restliche Geld wird bei der Gemeinde Selfkant deponiert. Verfügen kann der Ortsring Höngen in Zusammenarbeit mit dem Ortsvorsteher von Höngen über das Geld. Die Tafel am Vereinsbaum soll weiterhin montiert werden bis ein anderer Verein in Höngen diesen Platz einnehmen will. Claudia Görz regte noch mal an eine gemeinsame Sylvester Veranstaltung in Höngen zu organisieren. Da dafür von allen Seiten eine Zustimmung kam wurde ein Organisationsteam benannt, welches sich darum kümmern soll. Dafür meldeten sich: Claudia Görtz, Anja Schmidtchen, Rosi Borg und Leo Keulen.

Bert Fehlen spendete noch 50 € für die Aufstellung des Vereinsbaumes

Die nächste Versammlung der Ortsvereine wurde auf den 21.10.2018 terminiert.

Mit einem Dank an alle schloss der Vorsitzende die Versammlung um 11.11 Uhr.

Amerkung der Redaktion: Traditionell haben wir in Höngen zur Kirmes die Rot-Weisse Fahne.
Mittlerweile taucht immer mehr die Selfkantfahne auf und nun noch die “ Höngener Fahne“.

www.bieneneinmaleins.de

 

Protokoll der Versammlung  Ortsring Höngen am 22.10.2017 in der Gaststätte Dreissen

Um 10.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende die Vertreter der Ortsvereine. Anwesend waren: TPFC Höngen, Tennisclub Freizeitspass, Frauengemeinschaft Höngen, Ortsvorsteher Bert Fehlen, Schützenbruderschaft Höngen, Altenheim St Josef, Kulturverein Selfkant, der  SV Höngen Saeffelen,  die Feuerwehr Höngen Saeffelen der MGV, der Kirchenchor und der TTC. Entschuldigt hatte sich die Alte Schule. Es fehlte:  DVV Höngen.

Punkt 2: Verlesung Protokoll der letzten Versammlung. Zum Protokoll der letzten Versammlung gab es einen Einwand.

Toni Meiers fragte Gottfried wie das mit dem Alten Porzellan aussieht, das wie besprochen zum Teil an den Kindergarten gehen soll. Gottfried merkte an das dass noch geregelt werden muss.

Punkt 3: Termine 2017: Die Termine 2018 wurden dann in den vorläufigen Kalender eingetragen. Zu dem Termin „Back to School“ will Gottfried Engendahl noch den genauen Termin durchgeben. Anita Palmen wird die Termine der Firmung nachfragen und dann durchgeben.

Punkt 4: Verschiedenes. Gregor Küsters fragte nach dem genauen Ablauf der Gedenkfeier am Ehrenmal zu Volkstrauertag. Anita Palmen sagte das um 10 Uhr der Wortgottesdienst in der Kirche ist. Also ist um 9.45 Uhr Antreten der Ortsvereine an der Schützenhalle. Zum Ablauf der Feier danach am Ehrenmal sagte Anita Palmen das der Kirchenchor eventuell nicht singen kann, Sie bat darum das dann die DHF Band statt 2 Stücke dann  3 oder 4 Stücke spielen soll. Den genauen Ablauf am Ehrenmal wollte dann Gottfried Engendahl den Vereinen per Mail zukommen lassen.

Leo Keulen fragte nach dem Neuen Kaffeeservice wieviel Milch Kännchen dabei sind. Toni Meiers sagte es müssten 4 sein.  Das wären definitiv zu wenig meinten einige. Man einigte sich auf 12 Milchkännchen und 12 Zuckerdosen. Toni Meiers sagte dass er sich darum kümmern will.

Gottfried Engendahl bemängelte die Solidarität unter den Vereinen in Höngen bei den Festen. Ins besonders die Beflaggung der Häuser bei der Lambertus Kirmes war sehr dünn. Bert Fehlen sagt darauf er werde das Thema beim Neujahrsempfang im Januar auch ansprechen. Man sollte auch mal überlegen ob man nicht eine Veranstaltung für alle Vereine mal ins Auge fassen sollte. zB eine gemeinsame Silvesterfeier oder ähnliches .Zur Beflaggung meinten einige das sehr viele Leute gar keine Fahne oder Flagge haben. Daraufhin wurde angeregt  ein Schreiben an alle Haushalte zu verteilen wo man sich evtl.  melden kann wer eine Flagge oder Fahne gerne hätte und die dann als Sammelbestellung besorgt.

Bert Fehlen sagte noch das er beim Anbringen der Vereinstafeln im Frühjahr 50 € spendet.

Die nächste Versammlung der Ortsvereine wurde auf den 11.03.2018 terminiert.

Mit einem Dank an alle schloss der Vorsitzende die Versammlung um 11.40 Uhr.

 

Protokoll der Versammlung  Ortsring Höngen am 26.03.2017 in der Gaststätte Dreissen

Um 10.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende die Vertreter der Ortsvereine. Anwesend waren: TPFC Höngen, Tennisclub Freizeitspass, Frauengemeinschaft Höngen, Ortsvorsteher Bert Fehlen, Schützenbruderschaft Höngen, Altenheim St Josef, Kulturverein Selfkant, der  SV Höngen Saeffelen,  und die Alte Schule Höngen. Entschuldigt hatte sich der: TTC Höngen. Es fehlte: MGV Höngen, Kirchenchor Höngen, DVV Höngen, Feuerwehr Höngen/Saeffeln

Punkt 2: Verlesung Protokoll der letzten Versammlung. Zum Protokoll der letzten Versammlung gab es einen Einwand.

Franz Josef Stoffels sagte wie das mit den Löffeln für das Besteck der Ortsvereine aussieht. Toni Meiers sagte dass er das jetzt in Angriff nehmen würde. Toni Meiers fragte Gottfried wie das mit dem Alten Porzellan aussieht, das wie besprochen zum Teil an den Kindergarten gehen soll. Gottfried merkte an das dass noch geregelt werden muss.

Punkt 3: Termine 2017: Die Schützenbruderschaft teilte mit das das Ostereierschiesen auf den 15.04.2017 verlegt wird. Ebenso wird das Bosselturnier verlegt auf den 20.05.2017.
Der SV Selfkantia Abt.  Alte Herren teilte mit das am11.06.2017 ein Alt Herren Turnier auf dem Sportplatz in Höngen stattfinden soll. Der Kulturverein teilte mit das die Veranstaltung Back to School auf den 16.09.2017 verlegt wird.

Punkt 4: Auslosung Platzierung der Vereinstafeln am Vereinsbaum:  Toni Meiers schlug vor diesen Punkt in den nächsten Tagesordnungspunkt zu verschieben wo es um die Gestaltung des Ablaufs am  28.04.2017 geht. Dem wurde zugestimmt.

Punkt 5: Ablauf der Veranstaltung am 28.04.2017: Gottfried schlug vor nur kurz zum Aufstellungsort  mit allen Vereinen zu ziehen. Die Tafeln anzubringen und dann entweder zur Schützenhalle, Kulturhaus oder Jugendheim zu ziehen und den Abend bei einem Umtrunk ausklingen lassen. Das wäre am wenigsten Aufwand mit Aufbauen etc. Mia Hensgens sagte dass der Umtrunk  doch op de Krouw vor Ort stattfinden soll. Nach einer regen Diskussion lies der Vorsitzende über die beiden Vorschläge abstimmen. Für den Umtrunk vor Ort Op de Krouw stimmten 8. Für die anderer Variante nur einer. Der Ablauf soll dann wie folgt aussehen: 19 Uhr Antreten der Ortsvereine bei Pfeffer und Salz und Zug nach de Krouw. Nach einer kurzen Begrüßung erfolgt dann die Auslosung der Platzierungen für die einzelnen Tafeln, welche dann an dem Mast montiert werden. Mit einem Umtrunk wollen wir dann den Abend  gemütlich ausklingen lassen. Toni Meiers wird versuchen ein paar große Sonnenschirme von den Banken zu leihen. Wenn die Witterung schlecht ist könnte man ein Zelt aufbauen. Preise für Bier 0,33 Stupi 1,50 € Cola Wasser Limo  1€.

  1. Verschiedenes: Reinhard Lenz informierte die Versammlung über den Ablauf des Festes welchedasTPFC Höngen vom 22.06.2017 bis 26.06.2017 mit dem Besuch der Schotten ausrichtet.

TPFC_LOGO3        Programmablauf Fest TPFC           plakette

Donnerstag 22.06.2017 Festabend mit Ehrungen unter Mitwirkung der Höngener Ortsvereine.

Freitag 23.06.2017 13 Uhr Empfang der Schotten am Jugendheim, 20 Uhr Rumble in the Jungle.

Samstag 24.06.2017 10.30 Uhr Besuch der Schotten in der Alpha Brauerei in Schinnen ,anschließend Besuch im Altenheim St Josef. Um 16 Uhr findet ein Umzug mit den Gastvereinen statt. Danach Bühnenspiel der Gastvereine. 20 Uhr Königsball.

Sonntag 25.06.2017 9 Uhr Hl. Messe auf dem Festzelt unter Mitwirkung der DHF Band und den Schotten. Anschließend Frühschoppen im Festzelt. 13 Uhr Empfang der Gastvereine, 14 Uhr Aufzug mit Vorbeimarsch, 15 Uhr Beginn Bühnenspiel, 19 Uhr Preisverteilung, 20 Uhr Abschiedsparty der Schotten.

Montag 26.06.2017 10 Uhr Hl. Messe, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal, danach Frühstücksbrunch im Festzelt. 13 Uhr Verabschiedung der Schotten. 13.30 Uhr Alternative Plakette,
18 Uhr Siegerehrung danach Ausklang mit DJ.

Arno Conen berichtete dann  über die Alternative Plakette die am Montag nach dem Brunch ausgetragen wird und wozu er die Einladungen an die Ortsvereine verteilte.

Gottfried sagte noch was zur anstehenden Ortskernsannierung ( Kirchstrasse und Dorfplatz) welche schon beim Neujahrsempfang des Ortsvorstehers im Januar kurz vorgestellt wurde. Er meinte dass sich die Ortsvereine zusammensetzen müssten um ihre Vorstellungen einzubringen und nicht einfach die Planung der Gemeinde abzuwarten. Bert Fehlen sagte darauf dass in den nächsten 2 Wochen ein Gespräch mit den Vereinen stattfinden soll. Den Termin konnte er noch nicht genau sagen. Desweitern sagte er das am 24.04.2017 eine Bürgerversammlung in der Mensa der Gesamtschule Selfkant zu diesem Thema stattfinden soll.

Die nächste Versammlung der Ortsvereine wurde auf den 22.10.2017 terminiert.

Mit einem Dank an alle schloss der Vorsitzende die Versammlung um 11.30 Uhr.

Höngener Vereinsbaum – Symbol einer starken Gemeinschaft

 

vereinsbaum2-copy

Protokoll der Versammlung  Ortsring Höngen am 16.10.2016 in der Gaststätte Dreissen

Um 10.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende die Vertreter der Ortsvereine. Anwesend waren:  MGV Höngen, TTC Höngen, Frauengemeinschaft Höngen, Bert Fehlen als Vertreter für Ruth Deckers, Schützenbruderschaft Höngen, Altenheim St Josef, Kulturverein Selfkant, der Kirchenchor und das TPFC Höngen Entschuldigt hatten sich: Tennisclub Freizeitspass, SV Höngen/Saeffeln, Die te Schule, und der DVV. Es fehlte die Feuerwehr Höngen/Saeffeln.

Punkt 2: Verlesung Protokoll der letzten Versammlung. Zum Protokoll erläuterte Toni Meiers das die Anwohner Op de Krouw weiterhin ihr Grillfest am 30.04. lieber alleine halten wollen. Zum neuen Porzellan merkte er noch an das noch 150 Löffel angeschafft werden müssen. Über die Verwendung des alten Porzellans sollen die 4 Vereine Feuerwehr Höngen/Saeffeln, TPFC, Schützenbruderschaft u. Frauengemeinschaft nach der Versammlung entscheiden.

Punkt 3: Termine 2017 Die Termine 2017 wurden dann in den Terminkalender eingetragen.  Das Altenheim und der MGV Höngen sollen bis Ende November noch ihren Termin an Toni Meiers durchgeben.

Punkt 4: Vereinsbaum: Zuerst wurde die Frage gestellt ob die Mehrheit dafür ist das die Tafeln jedes Jahr unter Beteiligung aller Ortsvereine an den Baum angebracht werden sollen. Die Abstimmung   brachte mit 7 Ja, 1 Enthaltung und 1 Nein Stimme ein positives Ergebnis.  Dann gab es eine rege Diskussion um einen Termin  außer dem 30.04. zu finden. Man einigte sich dieses Jahr auf Freitag den 28.04.2017. Über den Ablauf soll dann im März 2017 auf der nächsten Versammlung der Ortsvereine gesprochen werden.

  1. Verschiedenes: Arno Conen stellte kurz das Programm des Festes des TPFC im Juni 2017 mit dem Besuch der Schottischen Freunde vor, die voraussichtlich mit 32 Personen von Freitag bis Montag in Höngen sind. Den genauen Ablauf des Festes wird das TPFC auf der Versammlung im März erläutern.

 Volker Kratz erklärte das das Altenheim St Josef im Jahre 2018 im Sommer ein großes Geburtstagsfest feiert und zwar „90 jähriges Bestehen der Caritasschwestern vom HL Josef“

Anita Palmen fragte noch mal nach wegen Volkstrauertag, ob die Gedenkfeier in der Kirche gehalten werden soll und anschließend die Kränze am Ehrenmal niedergelegt werden sollen. Nach einer regen Diskussion einigte man sich darauf dass die Gedenkfeier wie gewohnt am Ehrenmal stattfinden soll.

Toni Meiers erklärte noch daß die Kränze für Volkstrauertag dieses Jahr bei Klatsschmohn Floristik in Höngen bestellt sind. Die Reihenfolge der nächsten Jahre: 2017 Petra Geradts, 2018 Blumenhaus Katja, 2019  Klatschmohn Floristik.

Die nächste Versammlung der Ortsvereine wurde auf den 19.03.2017 terminiert.

Mit einem Dank an alle schloss der Vorsitzende die Versammlung um 11.50 Uhr.

Nach der Versammlung einigten sich das TPFC, die Schützenbruderschaft und die Frauengemeinschaft darauf dem Kindergarten einen Teil des alten Porzellans zum Erwerb anzubieten. Gottfried Engendahl soll das erledigen. Der Rest des alten Porzellans bleibt im Kulturhaus im Keller eingelagert.

 

Protokoll der Versammlung  Ortsring Höngen am 20.03.2016 in der Gaststätte Dreissen

Um 10.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende die Vertreter der Ortsvereine. Besonders begrüßte er die 2 Vertreter der IG Spielplatz Zehntweg Anna und Christoph Küsters. Anwesend waren:  MGV Höngen, TTC Höngen, Tennisclub Freizeitspass, Frauengemeinschaft Höngen, Ortsvorsteherin Ruth Deckers, Schützenbruderschaft Höngen, DVV Höngen, Altenheim St Josef, Kulturverein Selfkant, der  SV Höngen Saeffelen, die Feuerwehr Höngen Saeffelen und der Kirchenchor. Entschuldigt hatten sich: TPFC Höngen. Es fehlte Die Alte Schule.

Punkt 2: Verlesung Protokoll der letzten Versammlung. Zum Protokoll der letzten Versammlung gab es einen Einwand.

Gottfried Engendahl bemängelte das das Aufstellen des Vereinsbaumes jetzt ohne Beteiligung der Vereine stattfinden soll. Es sei immer gesagt worden das das Aufstellen des Vereinsbaumes jedes Jahr unter Beteiligung der Ortsvereine stattfinden soll und nicht so stillschweigend wie jetzt. Toni Meiers antwortete darauf dass der jetzige Modus so mit den Anwohnern abgesprochen worden ist weil die da jedes Jahr ein Grillfest zum 1. Mai veranstalten. Das wurde auch auf einer Versammlung der Ortsvereine so beschlossen was leider in keinem Protokoll niedergeschrieben wurde. Toni Meiers schlug vor den Punkt nochmals unter Punkt Verschiedenes zu behandeln.

Punkt 3: Termine 2016  Der Tennisclub teilte mit das dieser in diesem Jahr doch noch ein Tennisortsturnier veranstalten möchte, Der Termin wäre der 11.06.2016. Einladungen werden noch verschickt. Die Feuerwehr teilte mit das der Tag der Offenen Tür am 12.06.2016 nicht stattfindet.

Punkt 4: Auslosung Platzierung der Vereinstafeln am Vereinsbaum: Bei der Auslosung der Platzierung der Vereinstafeln gab es folgendes Ergenis.1.Altenheim St Josef, 2.Schützenbruderschaft, 3.Feuerwehr, 4. Kulturverein, 5.Kirchenchor, 6. Tennisclub, 7.Frauengemeinschaft, 8. TTC, 9. TPFC, 10. SV Höngen Saffelen, 11. DVV, 12. MGV

Punkt 5: Verwendung der 2000 € vom Gewerbeverein Höngen. Nach einer Frage in die Runde wurde nur ein Vorschlag gemacht. Anschaffung von neuem Porzellan für 150 Personen. Man einigte sich darauf Weißes Porzellan mit Kaffeegedeck, (Tasse, Untertasse, Kuchenteller, Milchkännchen, Zuckerdose,) und Suppenteller und Speiseteller anzuschaffen. Besteck ist noch genügend vorhanden. Die Tassen sollen stapelbar sein. Leo Fiegen vom Altenheim erklärte sich bereit Preise einzuholen und wird diese an Toni Meiers durchgeben. Gottfried Engendahl fragte nach was mit den 250 € geschehen soll die noch in der Kasse von der Vermietung des alten Porzellans sind. Die Vereine: Schützen, Frauengemeinschaft, Feuerwehr u TPFC sprachen sich dafür aus das Geld für die Anschaffung des Neuen Porzellans zu verwenden.

  1. Verschiedenes: Anna und Christoph Küsters stellten das Programm vom 22.05.2016 am Spielplatz Zehntweg vor. Es soll um 14 Uhr beginnen Das TPFC wird dann dort einziehen und ein paar Stücke spielen. Später gibt es eine Kaffeetafel und Aufführungen der kleinen Tanzgruppen und Musik von der DHF Band. Auch sind Spiele und Kinderschminken für die Kinder geplant. Kaffeemaschinen für die Kaffeetafel sind beim TPFC, im Jugendheim und im Eine Welt Laden. Den Kühlwagen könnte man vom TPFC bekommen, ebenso Lichterketten. Zeltgarnituren und Stehtische sind im Jugendheim und bei den Schützen.Zum Aufstellen des Vereinsbaumes gab es eine rege Diskussion. Folgende Vorschläge wurden gemacht: Alle 2 Jahre ein Fest davon zu machen. Einen anderen Termin wie der 30.04. das Fest zu machen. Schließlich einigte man sich darauf  dieses Jahr noch mal die Tafeln stillschweigend zu montieren. Nach Absprache mit den Anwohnern dann im Oktober bei der Versammlung zu entscheiden wie es weitergehen soll.Gottfried Engendahl erinnerte nochmal daran dass am 17.04.2016 am Kulturhaus die offizielle Eröffnung der Freizeitsaison von Der Selfkant stattfindet
    Des Weiteren bemängelte er die Vereinstafel an der Kreuzung bei Peters. Diese müsste mal gesäubert werden von den Heftzwecken, und es sollte dort ein kleines Schild angebracht werden dass diese Tafel nur für die Höngener Ortsvereine genutzt werden soll. Toni Meiers erklärte sich bereit sich darum zu kümmern.Ruth Deckers sagte noch mal was zum Ablauf Ihres Festes der „Goldenen Hochzeit“. Die Heilige Messe ist um 10 Uhr mit Pastor Klaus Buyel. Anschließend sind die Ortsvereine zum Frühschoppen bei Kon und zu Kanapees von Vossen eingeladen. Zur Feier in der Waldschänke Neiß ab 14 Uhr werden dann jeweils 2 Vertreter der Ortsvereine  eingeladen. Sie wollten keine persönlichen Geschenke sondern es steht ein Spendentopf bereit für die Arbeit von Klaus Buyel in Burundi. Toni Meiers wird an diesem Tag dann ein Geldgeschenk der Höngener Ortsvereine überreichen.

Die nächste Versammlung der Ortsvereine wurde auf den   16.10.2016 terminiert.

Mit einem Dank an alle schloss der Vorsitzende die Versammlung um 11.30 Uhr.