Feldandacht

St. Johannes Baptist Schützenbruderschaft Höngen – Feldandacht

Feldandacht im Dekanat Gangelt Selfkant1963 wurde auf dem Dekanatschützenfest in Höngen die erste Feldandacht im Dekanat gehalten. Die initiative des Vorstandes wurde vom Präses Pfarrer Josef Klingelmann tatkräftig unterstützt. Nach über 40 Jahre wurde das Original des Programmablaufes der Feldandacht aufgefunden. Ich möchte das Dokument hier einmal wiedergeben.F e s t a n d a c h tauf der Festwiese anlässlich de Dekanatschützenfestes
in Höngen/Selfkant – Sonntag, den 23. Juni 1963
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –Gemeinsames Lied:

W ir   t r e t e n   z u m   B e t e n    Es spielen alle anwesenden Musikkapellen

Begrüßungswort :  Pfr. Klingelmann, Präses der St. Joh. Baptist             Schützenbruderschaft „Höngen“

Wir stellen unser Fest unter den Schutz und Segen Gottes:

1. Wir beten die große Lobpreisung d.hl. Dreifaltigkeit: G l o r i a
2. Wir bekennen unseren Glauben:
Kirchenlied: Wir sind im wahren Christentum
3.   Wir empfehlen uns der Fürbitte der Gottesmutter: Schutzheilige des Selfkantes  des hl. Lambertus. Pfarr- und Ortspatron v.Höngen  des hl. Joh. Baptist . Patron d. Schützenbruderschaft Höngen  u. beten 5 .u.6.Str.. d. Liedes. Ihr Freunde Gottes….

4.  In einem gemeinsamen “Vater unser „ rufen wir Gottes Segen herab auf:  unsere Kirche, unser Volk und Vaterland, unsere Heimat und die Menschen unsere Heimat., die Lebenden u. Verstorbenen unserer Bruderschaft  unser Dorf und alle, die an unsererm Fest teilnehmen.
S e g e n
5. Ansprache des Dekanatspräses der Schützenbruderschaften                                           H.H.Pfr. Thoren.Langbroich

6. Wir beschließen unsere Festandacht mit dem Leid:
Großer Gott ……..                                          Es spielen alle anwesenden Kapellen