550 Jahrfeier

 

 

550-schuetzenbruderschaft-copy

Königspaar Ulrich und Marianne Trepels
standen im Mittelpunkt

 


550 Jahrfeier

In Erinnerung an Leo Heinen

Schirmherr Fest 2006

 

Klostertaler sorgten für  Stimmung
Gäste aus Frankreich, Belgien und
den Niederlanden zu Gast
Schiesswettbewerbe

 

Königspaar Ulrich und Marianne Trepels
Vom 15. – 18. September 2016 feierte die St. Johannes Baptist Schützenbruderschaft Höngen 550 Jahre Schützenwesen in Höngen.

Auftakt der Festabend

Schirmherr Leo Heinen  stellt sein Programmheft vor

Festzelt 1000 m² groß

Den Auftakt bildete der Große Festabend, mitgestaltet vom Männergesangverein St. Josef, dem Pfarrkirchenchor St. Cäcilia und dem Trommler-, Pfeifer-, und Fanfarencorps. Die letzten 550 Jahre Schützenwesen ließ man an diesem Abend Revue passieren.

vorderseite-programm-550-copy

programm-5501-copy
Höhepunkt: Die Ernennung von neun Schützenbrüdern zu Ehrenmitgliedern ( Hans Reiners, Matthias Deckers, Willy Brandts, Peter Scheufens, Peter Stassen, Herbert Vergossen und Heinz Seferens ). Hans Janßen wurde zum Ehrenpräsident ernannt. Karl-Heinz Welter erhielt das Silberne Verdienstkreuz; Josef Douven den hohen Bruderschaftsorden.

Abgerundet wurde das Programm durch verschieden Mundartvorträge. Den Abschluss bildete die Theatergruppe Tüddern.
Schirmherr Leo Heinen überreichte während des Festabends drei Bilder der Schützenbruderschaft aus verschiedenen Epochen.

Peters
Den Abschluss des Festabends bildete die Eröffnung der Ausstellung 550 Jahre Schützenwesen in Höngen, die vom Schirmherr Leo Heinen und dem Stellv. Dekanatsbundesmeister Ludwig Kaprot eröffnet wurde.

IMG_1983Diese Ausstellung konnte man auch am Sonntag in der Schützenhalle besichtigen.

Klostertaler sorgten für Stimmung
Der Samstag stand ganz im Zeichen der Klostertaler. Hier traf sich die ganze Klostertalerfamilie in Höngen. Insgesamt 1200 Gäste konnte man begrüssen. Bei subtropischen Temperaturen im Festzelt zündeten die Musiker ein Feuerwerk der guten Laune.

 

Gerri – Markus – Wolfi

3 Stunden Party Pur waren angesagt. Eine Abend den man in Höngen nicht so schnell vergessen wird
PS: Strom für die Musikanlage kam aus dem Netz. Da die Kapazität für Musik und L ichtanlage nicht ausreichte musste noch kurzfristig ein
Stromerzeuger für das Licht her. Dank an  Walli und Bert!!!

Frontmann Markus Wohlfahrt bedanke sich zum Abschluss bei den Verantwortlichen für die perfekte Organisation und die tolle Stimmung.
Festaufzug und Schießwettbewerbe
Der Sonntag stand ganz im Zeichen des großen Festaufzuges.
Hier konnte man insgesamt 14 Gastvereine begrüssen. Mit dabei Gilden und Bruderschaften aus Frankreich, Belgien, den Niederlanden und aus Deutschland.


Höhepunkt am Nachmittag das Königsschiessen. Verschiedene Schießwettbewerbe wurden auf der Außenanlage durchgeführt.

Balancebogenschiessen

Hochmastschiessen

Siegerehrung der Schießwettbewerbe

Im Anschluss lud die Büschband aus Tüddern zum Kaffeekonzert ein.

 

Schützenmesse und Königsball
Den Abschluss der Feierlichkeiten bildete die Schützenmesse zelebriert von Weihbischof Borsch, sowie der abendliche Königsball zu Ehren des Königspaares Ulrich und Marianne Trepels.


img_2217-copygeschafft!!!

 


 

Laudatio

 Auf das Königspaar

 Ulrich und Marianne Trepels

 

Anno Domini 2006

 

Im 2. Pontifikat des Papstes Benedikt XVI

Heinrich Mussinghoff ist Bischof von Aachen

und Pastor Ralf Schlösser Präses der Bruderschaft

Horst Köhler ist Präsident der Bundesrepublik Deutschland

Erste Bundeskanzlerin Angela Merkel

Jürgen Rüttgers regiert das Land Nordrhein – Westfalen

Bürgermeister der Gemeinde Selfkant ist Herbert Corsten

Die Bruderschaft repräsentieren neben dem Königspaar

der Schülerprinz  Sebastian Robertz und Jugendprinz Jens Wallraven

Präsident Lambert Spykers, Schützenmeister Berthold Conen,

Kassierer Norbert Jeurissen und Kommandant Karl-Heinz Welter führen die St. Johannes Baptist Schützenbruderschaft Höngen im Jubiläumsjahr

Was ist unser König eigentlich für ein Mensch!!!

Ein Pferdenarr. Ein Sportfreak: sportlich immer auf der Höhe, ob beim gemächlichen Joggen mit Josef; oder beim Walken – an der Technik muss sicher noch gefeilt werden. Beindruckend seine Fahrradsammlung( einfach cool), Roller bladen, Bogenschießen. Er hat es einfach drauf!!

Hobbyschütze bei den Sportschützen aus Lieck, wo es dann auch mal vorkommen kann, dass er seinen Nachbarn beim Schießen unterstützt.

In Höngen nennen wir das auf die falsche Scheibe schießen.

Aber wenn er noch fleißig weiter übt, kann er sicher auch eines Tages bei den Höngener Schützen – in Sachen Schiessen – Fuß fassen.

Unvergesslich die Abende, an denen er mit Eickers Pitt abrockte.

( Einfach nur Satisfaction )

Er ist sehr belesen. Beindruckend seine Patschen- und Hütesammlung.

Momentan ist er auf dem Jugendtrip dabei ist er ja auch schon 50.

Ein rastloser Mensch. Doch wir geben die Hoffnung nicht auf, dass er eines Tages in ruhigeres Fahrwasser kommt.

Doch nun zu unserer Königin vom Bauernhof Cremer aus Boverath , die, wie sagt die Werbung, ein sehr erfolgreiches Familienunternehmen leitet.

Ein Top Managerin in Praxis und Haushalt.

Mutter von drei jungen, attraktiven, Damen

Einfach die Frau für alle Fälle: Das Höngener Dekotalent, das sich überall im Höngener Dorfleben engagiert .

Sei es bei unserem letzten Schützenfest, bei unserem Jubiläumsfest, im Eine Welt Laden, der Alten Schule, bei den Kevelaer Radfahrern oder bei kirchlichen Anlässen.

( Frei nach Margret Thatcher )
Wenn Du willst, dass etwas gesagt wird frag einen Mann.

Wenn Du willst , dass etwas getan wird frag eine Frau oder eben Marianne

Ob als sportliche Gazelle auf dem Rad oder beim Nordic-Walking ,

Sie macht immer eine gute Figur.

Ihr seid nun fast am Ende eurer Regentschaft angekommen und könnt auf ein tolles Königsjahr zurückblicken; von der Sonne verwöhnt.

Mit Könighuldigung, Festaufzügen in Höngen, Millen und Süsterseel.

Ihr habt durch Ulrichs Treffsicherheit das Glück und die Ehre gehabt bei unserem Jubiläumsfest in der ersten Reihe zu stehen. Einem Fest das kann man wohl sagen, das unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen hat. Wir hätten nicht gedacht, dass wir unser Schützenfest noch hätten toppen können.

Doch das ist uns, dank euer Mithilfe, gelungen.

Dank an Ulrich für deine beindruckende Rede bei der Prunkkirmes.

Dank an Marianne für die tolle Deko, die Du in einem Team mit Mia, Marlies sowie Petra an der Spitze hergerichtet hast.

Den Grundstein für unser Jubiläums-Fest haben wir vor zwei Wochen in Kevelar gelegt. Die Königin mit dem Rad, der Schützenmeister zu Fuß mit Blasen und einem kräftigen Muskelkater; so wurde Kevelar erreicht.

Wie sagte Rosi: Zünden wir eine Kerze an für die Plakette und das Fest der Schützen.

Doch das Beten und die Busse haben sich gelohnt, wenn wir auf unsere Festtage zurückblicken.

Doch zum Abschluß der Laudatio möchten wir noch auf einen Vorfall vom gestrigen Nachmittag eingehen, als plötzlich, oh Schreck, die Königspaare und Ehrendamen sich in Richtung Festbühne bewegten.

Präsident und Schützenmeister blickten sich verwundert an. Da müssen doch wohl Bewohner aus Höngen und Heilder, in Höhe der Familie Hennes, die Königspaare herausgezogen haben. Wie sagten die Beschuldigten im Anschluss. Das war doch schon immer so!! Geplant war, die Königspaare beim Vorbeimarsch im Festzug mitziehen zu lassen. Doch mehr wollen wir an dieser Stelle nicht sagen, da es sich um ein schwebendes Verfahren handelt. Aretz Hein und der ganze Dekanatsrat wurden gestern zu später Stunde noch informiert. Dass gewöhnliche Kirmesbesucher in eine geschlosse Formation eingreifen, das ist wohl der Hammer und muß sicher bestraft werden. Die Beteiligten, es handelt sich hier um drei Damen, fortgeschritten Alters. Sie werden ihrer gerechten Strafe nicht entgehen.

Da die Damen, die das Malör angerichtet haben, als recht trinkfest bekannt sind, haben wir angedacht, sie bei der nächsten Kirmes mit einer Alkoholsperre zu belegen – ich glaube das wäre wohl angemessen. Eine andere Möglichkeit, die wir in Erwägung gezogen haben; ist sie von dem Besuch der nächsten beiden Schützenfeste auszuschließen.

Soviel zu diesem Zwischenfall.

Zum Abschluss wollen wir unser Königspaar hochleben lassen.

Das Königspaar

Es lebe Hoch: zum 1. Male hoch, zum 2. Male hoch und zum 3. Male hoch

 

 


 

 

 

 

 

 

PS:   Platzhalter, um die Seitenbreite zu gewährleisten

Tabelle

Platz Mannschaft Gesamt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
1 Schierw’rath II 356 30 28 30 30 30 29 30 30 30 30 30 29